Aktuelle Informationen !
 
Warnung vor Betreten von Eisflächen
 

Die Gemeinde Rossau warnt ausdrücklich vor dem Betreten von Eisflächen von Flüssen, Bächen, Teichen und dem Speicher (Wasserskianlage) im Gewerbegebiet Oberrossau. Das Betreten von zugefrorenen Gewässern ist extrem gefährlich. Gerade durch die sich ständig veränderten Temperaturen ist das Eis nicht tragfähig. Die Gewässer sollten unbedingt gemieden werden. Viele Eisflächen üben im Winter, besonders auf Kinder, eine große Anziehungskraft aus. Aber ihre Eisdecke ist fast immer unterschiedlich stark und instabil. Strömungen sorgen, auch wenn sie nicht zu sehen sind, selbst an kleineren Flußläufen dafür, dass sich keine durchgehend dicke Eisfläche bildet. Deshalb sollte das Eis auf fließenden Gewässern nie betreten werden. Wasserspeicher, wie das Regenrückhaltebecken im Gewerbegebiet Oberrossau, werden regelmäßig bewirtschaftet, wodurch ihr Wasserspiegel schwankt. Das macht die Eisdecke, die sich dennoch bilden kann, sehr brüchig. Die Bauarbeiten im inneren des Beckens sind abgeschlossen und es erfolgt ein erster Einstau. Vor neuen Schneefällen oder Tauwetter wird der Wasserstand regelmäßig verändert, was zu gefährlichen Hohlräumen führen kann.
Die Gemeinde bittet vor allem Eltern mit ihren Kindern über die Gefahren zu sprechen und sie vor dem Betreten der Eisflächen zu warnen.
Wer dennoch auf das Eis geht, begibt sich in Lebensgefahr!

So können Sie helfen:    N O T R U F !
- Alarmieren Sie sofort die Feuerwehr und Rettungsdienst.
- Nähern Sie sich dem Eingebrochenen liegend
, mit einer möglichst großen Auflagefläche - am besten mit einer Leiter oder einem Brett.
- Vorsicht! An der Einbruchstelle ist das Eis sehr brüchig - auch für Sie.
- Reichen Sie eingebrochenen Personen Rettungsgeräte oder andere Gegenstände (z.B. Kleidungsstücke, Stangen, Hockeyschläger, Abschleppseil o.a.)
- Geretteten Personen Kleidung entfernen und in Decken (Rettungsdecke) oder Jacken einhüllen wegen der Gefahr der Unterkühlung.




 

 
<<< weitere aktuelle Informationen